Aktion #digitaleNachbarn – gemeinsam durch die Corona-Pandemie!

Es gibt eine Aktion aus Berlin (andere Quellen sagen auch sie stammt aus Wien), die ich sehr gut finde. Unter dem Hashtag #NachbarschaftsChallenge wird Hilfe im Zuge der Corona-Pandemie organisiert. Hilfe für diejenigen, die sie am dringendsten brauchen: die Alleinstehenden, die Alten, die Kranken, die pflegenden Angehörigen und die zu Pflegenden. Eine tolle Aktion! Ich nehme sie auf und erweitere sie um einen Faktor. Um meinen Faktor – die digitale Welt.

Ich bin davon überzeugt, dass jede*r einzelne von uns jetzt gefragt ist, bei all der Alltagsprobleme die durch die Corona-Pandemie entstehen und/ oder verstärkt werden, einen eigenen Beitrag zur Lösung zu leisten. Und diesen Beitrag, den können Du und ich sowohl offline, als auch in der digitalen Welt leisten!

Aus diesem Grunde habe ich den Hashtag #NachbarschaftsChallenge um den Hashtag #digitaleNachbarn ergänzt.

OK. So weit, so gut. Doch was kannst Du denn nun konkret tun?

Das hängt davon ab, in welcher Phase der Pandemie wir uns befinden.
Es handelt sich um eine Ausnahmesituation.
Für die ganze Welt, für Europa, für Deutschland und auch für Dich.

Aus meiner eigenen Erfahrung mit Ausnahmesituationen sage ich Dir,
dass Du zuerst das tun wirst, was Dir liegt und was “sicheres Terrain” für Dich ist.

Wenn die Lage schlimmer wird, wirst Du bis an Deine Grenzen gehen, körperlich und psychisch.

Und dann, wenn die Situation so schlimm geworden ist,
wie Du es Dir in Deinen schlimmsten Albträumen nicht hättest ausmalen können.
Tja, dann wirst Du über Deine Grenzen hinausgehen.

Du wirst Dinge tun, die Du Dir bis dahin nicht hättest vorstellen können.
Du wirst sie tun, weil es notwendig sein wird, dass Du sie tust. Denn es wird sonst niemand da sein.

Und ich sage Dir noch etwas. Spätestens jetzt wirst Du lernen auszuhalten und auszuharren.
Und Du wirst anderen dabei helfen, das ebenfalls zu tun.

In dem Maße, in dem die Aufgaben größer werden und die Dinge für Dich härter
– in dem Maße wirst Du an ihnen und mit ihnen wachsen!

Aktuell stehen wir am Anfang. Tun wir also nun noch das, was uns liegt!

In meinem Fall heißt das:

  • Mich selbst und meine Umgebung bestmöglichst auf verschiedene Szenarien vorbereiten (offline wie online!)
  • Einen Beitrag leisten, um die Lage zu verbessern.
  • Kreativ sein.
  • Informationen sammeln und einordnen, dabei alle mir bekannten Blickwinkel berücksichtigen
  • Probleme wahrnehmen, analysieren und Lösungen finden
  • Erkenntnisse, Ideen und Gedanken kommunizieren und diskutieren

Was nun auch immer Dir liegt, achte unbedingt darauf, Deine sozialen Kontakte in der offline- Welt soweit wie möglich zu reduzieren. Dadurch rettest Du Leben. Und wenn Du andere Menschen offline oder online unterstützen möchtest, dann:

Lass andere wissen, dass Du bereit bist zu helfen!
Zum Beispiel mit dem Hashtag #digitaleNachbarn

Transparentes Banner der Aktion #digitaleNachbarn
Dieses Material steht unter der Creative-Commons-Lizenz Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International. Um eine Kopie dieser Lizenz zu sehen, besuchen Sie http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/.

Im Internet geht das – wie zu Beginn beschrieben – am Besten durch die Verwendung von Hashtags. Auch die Kombination von Profil-Bild und Hashtag-Banner zählt dazu.

Das hier, habe ich zu diesem Zweck erstellt. Wenn Du auf das Bild klickst, öffnet sich die Mediendatei in einem neuen Tab und Du kannst Dir das Banner im png-Format mit transparentem Hintergrund herunterladen. Du darfst es gerne kostenfrei nutzen, auch zu kommerziellen Zwecken. (So lange es der Unterstützung andererwährend der Corona-Pandemie dient. Namensnennung ist erforderlich. Über einen Link auf diese Seite freue ich mich, doch das ist nicht nötig, um das Banner nutzen zu dürfen. Fall Du auf Facebook unterwegs bist, kannst Du Dir den Umweg des Downloads sparen. In diesem verlinkten Facebook-Beitrag kannst Du einfach auf den Button “ausprobieren” klicken. Oder, dritte Variante, wenn Du auf Facebook auf Deiner Chronik bist, klicke auf die Kamera in Deinem Profilbild. Dann auf den rechten Tab “Design hinzufügen” und dann links im Suchfeld “digitaleNachbarn” (ohne Gänsefüßchen!) eingeben und enter drücken. Was auch immer Du vorziehst, viele Wege führen nach Rom. Bedien Dich!

Creative Commons Lizenzvertrag
Banner der Aktion #digitaleNachbarn von Carmen Splitt ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Der Punkt ” Erkenntnisse, Ideen und Gedanken kommunizieren und diskutieren” ist natürlich in Form von Gesprächen am sinnvollsten. Daher lade ich Dich ein, dass wir alle uns dazu austauschen, was uns im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie beschäftigt. Am einfachsten geht das online, auf Zoom.

Hier ist der Zugangslink zum kostenfreien Meeting “#digitaleNachbarn, #NachbarschaftsChallenge”.
Ich habe es als kostenfreies Meeting erstellt, ohne fixe Termine oder Uhrzeiten vorzugeben. Mal sehen, ob das sinnvoll ist, doch ich werde wohl ab dem 16.03.2020 erst einmal täglich mit #digitaleNachbarn online gehen. Wenn ich live gehe, kannst Du gerne jederzeit dazukommen!
Update: Der Mensch denkt, Gott lenkt. Täglich streamen klappt nicht, bin zu schlapp. Ob nun grippaler Infekt, Influenza oder Corona – ich bin zeitweise platt wie eine Flunder. Dann geht es wieder. Dann bin ich wieder platt. Der Akt eine Ladung Wäsche zu waschen und aufzuhängen hat am 20.03.2020 geschlagene drei Stunden gedauert. Und im Anschluss habe ich mehrere Stunden geschlafen. Das alles nervt mich tierisch. 🙁

Bitte beachte:

Die Meetings werden von mir live gestreamt (auf Facebook) und mit der Zoom-Technologie aufgenommen. Die Aufzeichnungen stelle ich dann auf meiner Website und in den sozialen Medien zur Verfügung. Mein Ziel ist es, möglichst viele Menschen zu erreichen und Lösungsansätze zur Bewältigung der Alltagsprobleme während der Corona-Pandemie aufzuzeigen.

Wenn Du “nur” Zuschauer*in sein möchtest, kannst Du live auf Facebook zuschauen oder im Anschluss die Aufzeichnungen hier auf der Website oder auf YouTube anschauen.

Wenn Du Dich entscheidest Teilnehmer*in eines meiner Live-Meetings zu sein, erklärst Du Dich damit einverstanden, dass ich als Veranstalterin sowohl Bild- als auch Tonaufnahmen machen kann und genehmigst, ohne Anspruch auf Vergütung, die Verbreitung der Aufzeichnungen über das Internet oder andere Kommunikationswege.

Hier kannst Du Dir die Aufzeichnungen der bisherigen Livestreams ansehen und einige ergänzende Erklärvideos*:

Bedienungshinweise zur Playlist:
Die Videoplaylist umfasst mehrere Videos, durch die Du Dir einen Überblick zum Thema verschaffst. Die Playlist liegt in meinen Kanal auf YouTube und ist hier in der Website eingebettet. Du kannst sie Dir hier direkt anschauen, ohne die Website verlassen zu müssen. Wenn Du mit dem Cursor (Mauszeiger) in die obere rechte Ecke des Videos fährst, siehst Du ein Listensymbol. Klickst Du darauf, erscheint die Auflistung aller Videotitel, die Bestandteil dieser Playlist sind. Du kannst Dir entweder alle Videos hintereinander ansehen oder Dir einzelne Titel “herauspicken”. Das Video, das mit einem roten Rand hervorgehoben ist, ist zugleich das Video der Playlist, das abgespielt wird, sobald Du auf den Play-Button klickst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aktion #digitaleNachbarn – gemeinsam durch die Corona-Pandemie!

*Hinweis: Dieses Videomaterial ist ein eingebettetes Content-Element. Das Video befindet sich in meinem YouTube-Kanal.
Und ich freue mich sehr, wenn Du meinen YouTube-Kanal abonnierst. Danke Dir im Voraus!
Weitere Informationen zu YouTube findest Du in der Datenschutzerklärung.

Was hilft Dir besonders weiter? Hinterlasse mir bitte einen Kommentar. Ich freue mich auf Deine Gedanken!
Du findest meine Tipps gut? Dann teile sie gerne mit jemandem von dem Du denkst, dass sie ihr/ sie ihm ebenfalls nutzen.

– Carmen Splitt, Social Media-Coach, Bloggerin, Kreuzspinnerin
Die Social Media-Expertin für Pastor*innen und Selbständige mit Wertachtung!
Carmen Splitt

Carmen Splitt alias CSKreuzspinnerin

Ich bin Social Media-Expertin für Pastor*innen und Selbständige, die Wert auf Wertachtung legen. Gerne berate und begleite ich auch Dich dabei Dein Online-Dasein aktiv selbst zu gestalten, mit Deinen Werten mehr Menschen zu erreichen, selbstsicherer im Umgang mit der Technik und dem Marketing zu werden und Dich wohler zu fühlen, wenn Du auf Facebook und Co. unterwegs bist. Warum? Weil ich als Social Media-Coach, Bloggerin und Kreuzspinnerin in den unendlichen Weiten des Internets unterwegs bin und Du gerne an meinen Erfahrungen teilhaben darfst. Ich bin im Netz sowohl mit meinem Klarnamen präsent als auch unter #CSKreuzspinnerin und CSKreuzspinnerin bekannt und betreibe in eigenem Namen und auf eigene Rechnung mehrere Websites und Blogs, inklusive entsprechender Profile in den sozialen Medien. Die drei wichtigsten Dinge in meinem Leben sind meine Seele, mein Glauben und meine Freiheit, die sich unter anderem in meiner eigenen Selbständigkeit (seit 2013) ausdrückt. Ich bin überzeugte Lutheranerin, begeisterte Teetrinkerin, faszinierte Trekki, echte Querdenkerin und noch eine ganze Menge andere Dinge. Kurz, ich bin ein komplexer und vielschichtiger Mensch und schreibe in meinem ganz eigenen Stil.

1 Antwort

  1. 21. Juli 2020

    […] Aktion #digitaleNachbarn […]

Schreibe einen Kommentar