Hasser können mich gerne haben, Social Media-Coach, Bloggerin, Kreuzspinnerin

Gegen Frauenfeindlichkeit und Rassismus positionieren!

Autorin:

Beitrag wurde veröffentlicht am:

und zuletzt bearbeitet am:

Sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Doch viele haben Angst davor, sich zu äußern. Oder wissen schlicht und ergreifend nicht, was sie sagen sollen. Dir fehlen auch die Worte? Du ärgerst Dich schwarz, weil Du (mal wieder) nicht wusstest, wie Du auf einen Hass versprühenden „witzigen Post“ einer Facebook-Freundin/ eines Facebook-Freundes reagieren sollst? Du wurdest aufs übelste beschimpft, weil Du Dich gegen Hass positionierst? Du möchtest Dich gegen Frauenfeindlichkeit und Rassismus positionieren, aber weißt nicht wie? Dann ist meine Sonderausgabe der Funkenpost genau das richtige für Dich!

Hasser können mich gerne haben, Social Media-Coach, Bloggerin, Kreuzspinnerin
Hassenswert ist der Hass, nicht der Hassende!

In der Sonder-Ausgabe zum 08. März geht es im Funkenpost-Newsletter um den engen Zusammenhang von Frauenfeindlichkeit und Rechtsradikalismus. Und darum, wie Du vorgehst, wenn Du selbst von Neonazis auf Facebook und Co. sexistisch angegriffen wirst oder es jemanden trifft, der Dir etwas bedeutet. Anlass zu dieser Funkenpost-Sonderausgabe sind sowohl der internationale Frauentag, als auch die rassistischen Anschläge der letzten Monate.

Ob als betroffene Frau oder als Vater, Mutter, Bruder, Schwester, Ehepartner*in, Tochter, Sohn oder Freund*in einer (zukünftig) betroffenen Frau – es gilt sowohl die wundervollen, als auch die unschönen Aspekte des Online-Daseins aktiv in die eigenen Hände zu nehmen! Hier kannst Du Dich für die Funkenpost anmelden. In der Sonderausgabe zum Internationalen Frauentag am 08. März geht es um den Umgang mit Frauenfeindlichkeit und Rassismus und um folgende Fragen:

  • Welche technischen Mittel bieten Dir die verschiedenen sozialen Netzwerke jeweils?
  • Wie dokumentierst Du das Geschehen für Polizei und Staatsanwaltschaft?
  • Auf welche Weise nimmst Du eine Einschätzung und Einordnung der Gefahrenlage vor?
  • Welche zusätzlichen Maßnahmen kannst (und solltest!) Du ergreifen,
    wenn Du Pastor*in bist und welche, wenn Du Selbständige*r bist?

Antworten gibt es in der nächsten
Sonderausgabe meiner Funkenpost!

Ich erzähle in dieser Sonderausgabe von einem Thema im Social Media-Bereich, der deshalb besonders wichtig ist, weil er so oft verharmlost wird. Obwohl er so verdammt gefährlich ist.

Wieso ich weiß, wovon ich rede?

Weil mir schon so einiges untergekommen ist. Ich erzähle Dir von meinen eigenen Online- und Offline-Erfahrungen mit Frauenfeindlichkeit und Rassismus und gebe Dir wie immer konkrete Tipps. Hier mal ein klitzekleiner Ausschnitt meiner persönlichen Erfahrungen:

  • Ich wurde sexistisch und rassitisch beleidigt und bedroht.
  • Menschen die mir viel bedeuten wurden bedroht.
  • Ich wurde über Monate mit Anrufen zu Hause und auf der Arbeit terrorisiert bei denen die Anrufer sich verhielten, als sei ich vom horizontalen Gewerbe.
  • Im selben Zeitraum wurde ich derart hartnäckig verfolgt, dass ich beim abschütteln bessere Ortskenntnisse bekam, als die die Einwohner*innen der betreffenden Stadt wohl je haben werden.
  • Mir wurden Vergewaltigung, das am Strick baumeln und das aufs Rad flechten „versprochen“. Und natürlich dass „ich mich vorsehen solle“ und „man mich schon erwischen würde“, „wisse, wo ich wohne“ und ich „ganz leicht einen Unfall haben könne“.
  • Ich erhielt Erpresserbriefe und Morddrohungen.
  • Ach herrjeh, und noch so viel mehr von all diesen immer gleichen Einfallslosigkeiten …

Und ich nehme all dies zur Kenntnis. Treffe die erforderlichen Maßnahmen.
Tue weiter, was zu tun ist. Höre weiterhin auf mein Gewissen.
Lebe mein Leben. So wie ich es für richtig halte!

Bist Du bereits glückliche*r Empfänger*in meiner Funkenpost?

Dann musst Du nichts weiter tun. Du erhältst die Sonderausgabe automatisch. Dann kennst Du ja außerdem auch schon einige meiner Tipps zur aktiven Gestaltung Deines Online-Daseins. Du liebst meine technischen Kniffe und Erfahrungsberichte zu den sozialen Netzwerken und zum entschleunigten Marketing. Vor allem aber teilst Du meine Überzeugung, dass es wichtig ist, auch online Gesicht zu zeigen und für Deine Werte einzustehen.
Dann ist das jetzt übrigens eine gute Gelegenheit, auch einer Freundin/ einem Freund die Funkenpost zu empfehlen! 😉

Falls Du meine Funkenpost noch nicht abonniert hast, melde Dich jetzt an!

Lebe Dein Online-Dasein aktiv und genieße es!

Carmen Splitt
Social Media-Coach, Bloggerin, Kreuzspinnerin

Deine Anmeldung konnte nicht validiert werden.
Super! Deine Anmeldung war erfolgreich.

Abonniere meinen Funkenpost-Newsletter!

Erhalte meine persönlichen Tipps und wertvolle Informationen zu den wichtigsten Entwicklungen in den sozialen Medien. Verpasse keine Rabatt-Angebote. Bleib auf dem Laufenden!

Vielen Dank und bis gleich!


Carmen Splitt

Social Media-Coach | Bloggerin | Kreuzspinnerin

Impressum | Datenschutzerklärung 

* Du erhältst von mir Informationen zur Online-Akademie und/ oder allgemeine Tipps und Zusatzwissen rund um die sozialen Medien, Technik und entschleunigtes Marketing, sowie Arbeitshilfen für Pastor*innen und Selbständige. Auch das eine oder andere Angebot von mir und (dann entsprechend gekennzeichneten) Kooperationspartner*innen ist dabei. 

Deine Abo-Auswahl kannst Du jederzeit einfach wahlweise ändern oder beenden.
 

Datenschutz ist für Dich und mich wichtig. Auf einen Blick hier die Kerninfos dazu: Deine Adresse wird nicht ohne Dein separat erteiltes Einverständnis an Dritte weitergereicht, es sei denn, gesetzliche Vorgaben erfordern dies. Der Versand der E-Mails erfolgt DSGVO-konform durch das französische Unternehmen Sendinblue. Ich nutze Sendinblue als meine Marketing-Plattform. Wenn Du das Anmeldeformular ausfüllst und absendest, bestätigst Du, dass die von Dir angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen von Sendinblue übertragen werden dürfen. Ich habe mit Sendinblue einen Datenverarbeitungsvertrag abgeschlossen, um Deine Daten zu schützen. 

Weitere Infos zu Sendinblue findest Du auch in meiner Datenschutzerklärung (Punkt 3.2.3.).


Beitrag veröffentlicht

in

von

Kommentare

Schreibe einen Kommentar