Meine Hashtagroll und wie ich sie nutze

Hier geht es um die Hashtags, die ich benutze. Sie sind ein wunderbares Mittel der Kommunikation, dass ich sehr schätze und auch Dir ans Herz lege. Auf die Idee, eine Hashtagroll zu erstellen, kam ich im Juni 2017.

Meine Hashtagroll und wie ich sie nutze, Carmen Splitt
Hashtags gehören für mich zum Arbeitsalltag

Damals schrieb ich für meine Marke TemSM.de einen Beitrag über Keywords und Hashtags (Link öffnet einen neuen Tab zum Beitrag dort)  und dabei schoss mir plötzlich die Idee in den Kopf: „Warum nicht eine Hashtagroll beginnen?“. Einfach den Grundgedanken von Blogrolls nehmen und abgewandelt für Hashtags anwenden.

So begann ich sie, meine ganz persönliche Hashtagroll. Im Zuge der Umstrukturierung meiner Marken hin zur Personenmarke als Markenidentität wird die Hashtagroll seit Anfang Dezember 2018 nun zentral auf meiner Website Carmen-Splitt.com weitergeführt. Es macht einfach Sinn, auch hierbei auf eine Vereinfachung des Workflows und eine weitere Komponente des entschleunigten Marketings  zu setzen.

Meine Hashtagroll ist eine Mischung aus beruflichen und privaten Hashtags. Sie ist zusammengesetzt aus jenen, die ich selbst kreiert habe/ verwende und jenen, denen ich mit Interesse folge. Mal schauen, was sich daraus im Laufe der Zeit so entwickelt.

Viel Spaß beim Stöbern und lass Dich inspirieren!

Ich nutze meine Hashtagroll für verschiedene Zwecke

Erstens werden durch meine Auswahl der jeweiligen Hashtags die Leser*innen zu der Website/ zu dem Beitrag geleitet, der für sie aufgrund des Lese-Interesses für sie aktuell wahrscheinlich am wertvollsten sein dürfte. Gleichzeitig helfen mir die Hashtags, meine Artikel als Themen-Cluster zu strukturieren.

Zweitens tragen sie dazu bei, dass sowohl Menschen als auch Suchmaschinen meine Inhalte besser auffinden können. Gleichzeitig wird ein kanalübergreifender Meinungsaustausch zum jeweiligen angeregt.

Drittens dienen Hashtags auch dem Rückblick.

Zusammengefasst sind Hashtags also ein Teil meiner #Leitstruktur, meines entschleunigten Marketings und meiner Wachstumsdokumentation.

Verwendest Du ebenfalls Hashtags? Dann hinterlasse mir doch bitte den Hashtag als Kommentar, der Dir persönlich und/ oder beruflich am wichtigsten ist.

Carmen Splitt

Carmen Splitt alias CSKreuzspinnerin

Ich bin Social Media-Expertin für Pastor*innen und Selbständige, die Wert auf Wertachtung legen. Gerne berate und begleite ich auch Dich dabei Dein Online-Dasein aktiv selbst zu gestalten, mit Deinen Werten mehr Menschen zu erreichen, selbstsicherer im Umgang mit der Technik und dem Marketing zu werden und Dich wohler zu fühlen, wenn Du auf Facebook und Co. unterwegs bist. Warum? Weil ich als Social Media-Coach, Bloggerin und Kreuzspinnerin in den unendlichen Weiten des Internets unterwegs bin und Du gerne an meinen Erfahrungen teilhaben darfst. Ich bin im Netz sowohl mit meinem Klarnamen präsent als auch unter #CSKreuzspinnerin und CSKreuzspinnerin bekannt und betreibe in eigenem Namen und auf eigene Rechnung mehrere Websites und Blogs, inklusive entsprechender Profile in den sozialen Medien. Die drei wichtigsten Dinge in meinem Leben sind meine Seele, mein Glauben und meine Freiheit, die sich unter anderem in meiner eigenen Selbständigkeit (seit 2013) ausdrückt. Ich bin überzeugte Lutheranerin, begeisterte Teetrinkerin, faszinierte Trekki, echte Querdenkerin und noch eine ganze Menge andere Dinge. Kurz, ich bin ein komplexer und vielschichtiger Mensch und schreibe in meinem ganz eigenen Stil. (Und auch den Begriff Querdenkerin lasse ich mir von Nationalsozialist*innen und Verschwörungstheoretiker*innen weder vereinnahmen noch vermiesen! Es ist eine Frechheit, dass diese Einbahndenker*innen meinen, sie würden "querdenken", also einen Sachverhalt von verschiedenen Blickpunkten betrachten und bereit zu sein, stets ihre eigenen Standpunkte zu hinterfragen.)

Schreibe einen Kommentar